Hilfe und Unterstützung bei Krankheit

 

Holger Kiefer bekannt als der Shin Jyutsu
Holger Kiefer bekannt als der Shin Jyutsu

Herzlich willkommen beim Jin Shin Jyutsu Meister aus Fürth / Bayern bei Nürnberg.

In den Geheimarchiven des japanischen Palastes entdeckte Japaner Jirō Murai * 1886, † 1960, nach schwerer Krankheit und Genesung nach Selbstbehandlung weitere alte Dokumente zur Behandlung mit Energetischen Verfahren. Diese Behandlungsform findet sich in ähnlicher Form bereits bei den Essenern, ähnliche Verfahren mittels des Setzens auf Energiebahnen im Körper mit Nadeln, bekannt als Akupunktur.

Sanft heilen mit Jin Shin Jyutsu, so lautet der Titel eines Berichtes der Online Ausgabe der Zeitschrift Brigitte 1.) und bei Wikipedia heißt es dazu gleich am Anfang: Jin Shin Jyutsu (jap. 仁神術, Jinshinjutsu, dt. „Menschlichkeit-Gott-Kunst“) ist eine Behandlungsart zur Harmonisierung der Lebensenergie (Qi). 2.)

In vielen Heiltraditionen geht man davon aus,  dass bei einer Störung oder Blockaden im Energiefluss des Körpers zu Einschränkungen beim Wohlbefinden kommen kann, welche sich als Symptome im Körper, in Form von Krankheiten zeigen können und zu emotionalem Mißempfinden, also zu schlechter Laune, Antriebslosogkeit und mehr führen kann.

Entlang dieser Energiebahnen befinden sich Punkte, welche z.B. bei der Akupunktur, der Akupressur und im Shiatsu, stimuliert werden.  Die Kenntnis über die Energiepunkte sind seit langem in Lehren wie dem Ayurveda, Yoga, Shiatsu, Yin Shin Yutsu, Jin Shin Jyutsu oder der Traditionellen chinesischen Medizin bekannt, also sogenannten natürlichen Heilmethoden.

In China, Japan und Indien gilt die Behandlung und Stärkung dieser Energiebahnen durch u. a. Stimulierung dieser Punkte seit Jahrtausenden als Bestandteil der traditionellen Medizin, während in Deutschland diese Methoden zum Teil als unwissenschaftliche und nicht bewiesen angesehen werden.

Jin Shin Jyutsu ist auch bekannt als Strömen, das japanische Heilströmen. Ingrid Schlieske zum Beispiel schreibt sehr fundiert:
„… dass es zur Behandlung chronischer Krankheiten und zur seelisch-geistigen Weiterentwicklung …“ sehr nützlich ist. Die Heilenergien, so erklärt sie zutreffend: „… bringen die körpereigenen Energieströme wieder in Harmonie, zum Fließen und regen so die Selbstheilkräfte an. Dadurch kann es zu Linderung oder zum Verschwinden von Krankheitssymptomen kommen …“ Und fügt an: „…  Oft ergeben sich sogar Heilungen die nicht vorauszusehen waren. Auf jeden Fall erreicht jeder Anwender eine Verbesserung seiner Gesundheit.“

Lesen wir ein paar Meinungen dazu:
„Jin Shin Jyutsu“, eine durchaus wirksame Methode des feinstofflichen Energieausgleiches.“
„Es hilft wirklich!!! Ich hatte unheimliche Schulter- und Nackenverspannungen durch stundenlange PC Arbeit. Und was soll ich sagen, schon nach zwei Tagen „Strömen“ sind sie komplett weg. Auch hatte ich auf einem Ohr ständig Pfeifgeräusche und konnte damit auch nicht so richtig gut hören. Und auch das ist fast wieder gut. “
„Im Freundeskreis wird die Technik mit Erfolg bei Migräne angewendet.“
„Überall nur positive Rückmeldungen – auch wenn es mal eine kleine Weile bis zu einem Erfolg dauern kann. Aber Krankheiten oder Missempfindungen entstehen ja auch nicht aus dem Nichts heraus.“

Jin Shin Jyutsu ist Arbeit mit Energien, mit Energiearbeit und kann somit auch aus der Ferne als Fernbehandlung erfolgen, ohne dass behandelte Personen vor Ort sein müssen. Telefonische Beratung und weitere Informationen finden hier.

1.) http://www.brigitte.de/gesund/natuerlich-heilen/jin-shin-jyutsu-524904/
2.) http://de.wikipedia.org/wiki/Jin_Shin_Jyutsu